Messerschleiferei           und Bierfactory


 

Veranstaltungsbericht

Gesellschaftlicher Anlass 18.10.2012
In und um Rapperswil



 

Gruppe 1 Start 15.00 Uhr Bierfactory, Hr. Stephen Hart

Gruppe 2 Start 15.00 Uhr Messerschmied, Fam. Elsener

Nachtessen Restaurant Sternen, Fr. Frenzy Helbling




 

Mit einem feinen Rappigoldbier startete Gruppe 1 in den gesellschaftlichen Nachmittag und folgten gespannt den Worten von Braumeister Hr. Hart , der uns das Bierbrauen in seinem kleinen Reich näher brachte. Schritt für Schritt wurde uns aufgezeigt wie es vom Korn, bis 
zum abgezapften Bier hergestellt wird. Die Bierfactory produziert sechs verschiedene Biersorten, davon zwei ganzjährig , vier saisonale Produkte sowie sporadisch Spezialbiere.



 

Anschliessend machten wir uns auf den Weg in die Werkstatt der Messerschleifferei Elsener. Wer denkt, dass ein Messer in ein, zwei Schritten geschliffen wird, der täuscht sich. Das wurde beim Anblick der Maschienen in der Werkstatt schnell klar. Es fordert äusserste Konzentration, ein genaues Auge, so dass die Exaktheit beim schleiffen und polieren stets gewährleistet ist. Ein Messer durchläuft einige Maschienen, bevor es an seinen ursprünglichen Besitzer zurück gelangt.
Eindrücklich waren auch die verschiedenen, zum Teil Neuen Messersarten. Man wird auch in diesem Beruf mit Neuigkeiten konfrontiert und so wie ich das sehe, gibt es für jedes Messer den passenden Stein. Doch diesen Exakt einzusetzen ist eine Kunst, wenn nicht Begabung und es gehört eine Portion Herzblut und Freude dazu. 
Schön, dass es noch solche Traditionsbetriebe gibt!




 

Im gemütlichen und sehr schön dekorierten Restaurant Sternen zauberte Frenzy Helbling ein gelungenes sehr feines 4-Gangmenü, das zum Verweilen einlud.
Mit einem Lächeln verabschiedeten sich die Erfamitglieder, Partner/innen.


 

Ich freue mich, mit Euch einen gelungenen Nachmittag und Abend

Berichtverfasserin Karin Studer